www.bewusstseinszustände.de
Tibeatanisches Mandala zur Zentrierung der Bewusstseinskräfte
 

√úbersicht zu einem Buch von Prof. Dr. Passie:

 

  
Bewusstseinszustände: Konzeptualisierung und Messung
M√ľnster u.a.: Lit-Verlag 2007

 


Inhaltsverzeichnis

1.      Einleitung

1.1.    Bewusstsein und ver√§nderte Bewusstseinszust√§nde


1.2.    Kulturelle und medizinische Bedeutung ver√§nderter Bewusstseinszust√§nde

 

2.      Ans√§tze zum Verst√§ndnis ver√§nderter Bewusstseinszust√§nde

2.1.    Deskriptive Paradigmen

2.1.1.  ¬ĄPsychologie der Erregungszust√§nde¬ď (R. M√ľller-Freienfels)
2.1.2. Erste Systematik der Bewusstseinszustände (S. Behn)
2.1.3. Enzyklopädie der Bewusstseinsstörungen (M. Rosenfeld)
2.1.4. Differentielle Systematik √ľberwacher und unterwacher Zust√§nde (K. Thomas)
2.1.5. Bewusstseinszustände als Verhältnis von Primär- und Sekundärprozessen (E. Fromm)
2.1.6. Weitere deskriptive Ansätze

2.2.    Neurophysiologische Paradigmen

2.2.1. Neurophysiologie der Aufmerksamkeitsstile (J. Silverman)
2.2.2. Kontinua und Korrelate psychophysischer Erregung (R. Fischer)
2.2.3. Hemmung und Enthemmung neurophysiologischer Regelkreise (F. Vollenweider)
2.2.4. Frontallappenfunktionen und Bewusstseinzustände (A. Dietrich)

2.3.    Systemtheoretisches Paradigma

2.3.1. Phänomenologisch-funktionelle Systemtheorie von Bewusstseinszuständen (C. Tart)


3.      Erfassung subjektiven Erlebens w√§hrend ver√§nderter  Bewusstseinszust√§nde

3.1.    Einleitung

3.2.    Instrumente zur retrospektiven Erfassung
3.2.1. Der OAVAV-Fragebogen (OAVAV)
3.2.2. Das Phenomenology of Consciousness Inventory (PCI)
3.2.3. Weitere Fragebogeninstrumente zur Erfassung veränderter Bewusstseinszustände

3.3.    Exkurs: Methodische Probleme von Introspektion und Retrospektion

 

4.      Messung von Wahrnehmungsver√§nderungen w√§hrendver√§nderter Bewusstseinzust√§nde: Das Paradigma der binokul√§ren Tiefeninversion (BDIT)                

 

5.      Literatur