www.bewusstseinszustände.de
 

Kontakt, Vita und Publikationen

 

Diese nicht-kommerzielle Website wird unterhalten von
 

Prof. Dr. med. Torsten Passie, M.A. *1961


E-Mail: dr.passie@gmx.de

 

Curriculum vitae - wissenschaftlicher Werdegang

Studium der Philosophie und Soziologie (M.A.) an der Universität Hannover und Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover.

Promotion bei Prof. Karl Peter Kisker mit einer Arbeit über existenzphilosophische Aspekte psychiatrischer Erkrankungen, die den Promotionspreis der Medizinischen Hochschule Hannover erhielt und unter dem Titel "Phänomenologisch-anthropologische Psychiatrie und Psychologie" verlegt wurde.

Interesse am Schamanismus führte zu Studienreisen nach Mexiko und Guatemala. Seit mehr als zwei Jahrzehnten besonderes Interesse an Psychotherapie, phänomenologischer Psychiatrie, Bewusstseinsforschung, Halluzinogenen, Schamanismus, veränderten Bewusstseinszuständen sowie der Forschung und therapeutischen Arbeit mit bewusstseinsverändernden Techniken.

Von 1994-1996 ärztlicher Mitarbeiter in der Praxis Prof. Hanscarl Leuner (Göttingen), der als fĂĽhrender europäischer Experte auf dem Gebiet der halluzinogenen Substanzen galt. Von 1996 bis 1997 klinische Tätigkeit an der psychiatrischen Universitätsklinik ZĂĽrich. Seitdem Zusammenarbeit mit Prof. Christian Scharfetter. 

Von 1998-2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Psychiater und Psychotherapeut an der Klinik fĂĽr Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover.

Neben einer breiten klinischen Ausbildung Arbeit an Forschungsprojekten u.a. klinisch-experimentelle neuropsychopharmakologische Studien zu den Anästhetika Ketamin und Stickoxydul sowie dem halluzinogenen Pilzwirkstoff Psilocybin. Außerdem umfangreiche psychophysiologische Studien zu verschiedenen Formen tranceinduzierender Techniken und der therapeutischen Arbeit mit veränderten Bewusstseinszuständen.

Habilitation im Jahre 2007 bei Prof. Hinderk M. Emrich mit dem Thema „Psychophysische Korrelate veränderter Wachbewusstseinszustände“.

Von 2005-2010 Ärztlicher Leiter der hannoverschen Modellprojekt-Ambulanz zur heroingestützten Behandlung Opiatabhänggier der Medizinischen Hochschule Hannover.

Ausbildungen in Mediation (zertifiziert nach BM) und Atemzentrierter Psychotherapie (Pleske).

Seit 2006 Gastdozent und Research Associate am Laboratory of Integrative Psychiatry des Biological Psychiatry Laboratory der Harvard Medical School in Boston (USA).

2007 gemeinsam mit Prof. John H. Halpern (Harvard Medical School, USA) Patentierung eines LSD-Derivats zur Behandlung von Clusterkopfschmerz. Im Jahre 2008 Mitbegründer und seitdem wissenschaftlicher Leiter (Chief Scientific Officer) der Firma Entheogen Corporation (Delaware, USA; www.entheogencorp.com), die sich mit der Entwicklung von Derivaten verschiedener halluzinogener Substanzen zu Medikamenten beschäftigt.

Seit 2011 Gastwissenschaftler am Senckenbergischen Institut für Geschichte und Ethik der Medizin an der Universität Frankfurt/Main.

Seit Juni 2012 außerplanmäßige Professur an der Medizinischen Hochschule Hannover.

Seit Juli 2012 Visiting Professor am Department of Psychiatry der Harvard Medical School, Boston/USA.

 

 
Verzeichnis wissenschaftlicher Veröffentlichungen

 

1. Monographien

2. Zeitschriftenartikel

3. Buchbeiträge

4. Publizierte Abstracts

 

1. Monographien

Passie T. Der „Wengener Kreis“: Ludwig Binswanger, Eugene Minkowski, Victor Emil Freiherr von Gebsattel und Erwin Straus. Fundierungen einer phänomenologisch-anthropologischen Psychiatrie und Psychologie. Hannover: Med. Diss. 1996

Passie T. Phänomenologisch-anthropologische Psychiatrie und Psychologie. Hürtgenwald: Guido Pressler 1996

Passie T. Psycholytic and Psychedelic Therapy Research 1931-1995: A Complete International Bibliography. Hannover: Laurentius 1997.

Passie T. Schamanismus: Eine kommentierte Bibliographie 1914-1998. 3. Aufl. Hannover: Laurentius 1999.

Passie T. Psychophysische Korrelate veränderter Wachbewusstseinszustände. Hannover: medizinische Hochschule Hannover, Habilitationsschrift 2006

Passie T. Bewusstseinszustände: Konzeptualisierung und Messung. Münster u.a.: LIT-Verlag 2007

Passie T, Dürst T. Heilungsprozesse im veränderten Bewusstsein. Berlin: VWB 2009

Hintzen A, Passie T. The pharmacology of LSD. Oxford, New York u.a.: Oxford University Press 2010

Passie T, Dierssen O. Die Heroingestützte Behandlung Opiatabhängiger. Ein Praxishandbuch. Bonn: Psychiatrie Verlag 2011

Passie T, Pleske R. Wirkungen therapeutischen Atmens. Berlin: VWB 2011

Passie T. Healing with entactogens. Santa Cruz, CA: MAPS 2012

Holland D, Passie T. Flashback-Phänomen als Nachwirkung von Halluzinogeneinnahme. Berlin: VWB 2011

 

2. Herausgeberschaften

Machleidt W, Passie T, Spazier D (Hrsg.) PsychiaterSein. Karl Peter Kisker - Auswahl seiner Schriften. Psychiatrie Verlag, Bonn 2007

Passie T, Belschner W (Hrsg.) Ekstase: Phänomen – Erfahrung – Heilung. Hannover: Internationalismus Verlag 2008

Passie T, Dierssen O (Hrsg.) Hans Friedrichs: Die Psychologie des Meskalinrausches. Berlin: VWB 2009

Passie T, Berlschner W, Petrow E (Hrsg.) Ekstasen: Kontexte - Formen - Wirkungen. WĂĽrzburg: ERGON 2013

 

3. Zeitschriftenartikel

Passie T. Ausrichtungen, Methoden und Ergebnisse früher Meskalinforschungen im deutschsprachigen Raum (bis 1950).Jahrbuch des Europäischen Collegiums für Bewußtseinsstudien 1993/1994: 103-112.

Passie T. Psilocybin in der modernen Psychotherapie. Curare 18 (1995): 131-153.

Passie T. Die Psycholyse in den skandinavischen Ländern. Ein historischer Überblick. Jahrbuch für transkulturelle Medizin und Psychotherapie 1995: 183-204.

Passie T. In memoriam Hanscarl Leuner 1918-1996. Multidisciplinary Association for Psychedelic Studies Bulletin 4 (4) (1996): 20-21.

Passie T. In memoriam Hanscarl Leuner 1918-1996. Mreza izvajalcev dejavnosti in programov na porocju obravnavanja Drog 4 (3) (1996):77-79.

Passie T. Hanscarl Leuner: Pioneer of hallucinogen research and psycholytic therapy. Multidisciplinary Association for Psychedelic Studies Bulletin 7 (1) (1997): 46-49.

Passie T. Psycholytic and Psychedelic Therapy 1931-1995: A Complete International Bibliography. Multidisciplinary Association for Psychedelic Studies Bulletin 7 (2) (1997): 18-19.

Schneider U, Rada D, Rollnik J, Passie T, Emrich HM. Propofol dependency after treatment of tension headache. Addiction Biology 6 (2001): 265-267.

Passie T, Metzner C, Borsutzky M, Schneider U. Propofolabhängigkeit. Suchttherapie 2 (2001): 228-230.

Passie T. Michael Balint und Viktor von Weizsäcker. Balint Journal 3 (1) (2002): 8-12.

Passie T,  Schneider U, Emrich HM. Persisting continuous visual perception disorder in a chronic MDMA (“Ecstasy“) user. Australian and New Zealand Journal of Psychiatry 36 (2002): 266-7.

Passie, T, Seifert, J,  Schneider, U, Emrich, HM. The Pharmacology of Psilocybin. Addiction Biology 7 (2002): 257-267.

Breitmeier D, Passie T, Mansouri F, Albrecht K, Kleemann WJ. Autoerotic accident with self-applied ketamine. International Journal of Legal Medicine 116 (2002): 113-6.

Borsutzky M, Passie T, Paetzold W, Emrich HM, Schneider U. Hawaiianische Holzrose: (Psycho-)Pharmakologische Wirkungen der Samen der Argyreia nervosa. Nervenarzt 73 (2002): 892-896.

Seifert J, Metzner C, Paetzold W, Borsutzky M, Passie T, Rollnik J, Wiese B, Emrich HM, Schneider U. Detoxification of opiate addicts with multiple drug abuse: a comparison of buprenorphine vs. methadone. Pharmacopsychiatry 35 (2002): 159-64.

Passie T, Karst M, Borsutzky  M, Wiese B, Emrich HM, Schneider U. Effects of Different Subanaesthetic doses of (S)-ketamine on psychopathology and binocular depth inversion in man. Journal of Psychopharmacology 17 (2003): 51-56.

Passie T, Hartmann U, Schneider U, Emrich HM. On the function of groaning and hyperventilation during sexual intercourse: intensification of sexual experience by altering brain metabolism through hypocapnia. Medical Hypotheses 60 (2003): 660-663.

Karst M, Passie T, Friedrich S, Wiese B, Schneider U. Acupuncture in the treatment of alcohol withdrawal symptoms: A randomized placebo-controlled in-patient study. Addiction Biology 8 (2003): 75-80.

Seifert J, Seeland I, Borsutzky M, Passie T, Rollnik JD, Wiese B, Emrich HM, Schneider U. Effects of acute alcohol withdrawal on memory performance in alcohol-dependent patients: a pilot study. Addiction Biology 8 (2003): 75-80.

Passie T, Wagner T, Hartmann U, Schneider U,  Emrich HM. Acute hyperventilation syndromes induced by sexual intercourse: Evidence of a psychophysical mechanism to intensify sexual experience? Archives of Sexual Behavior 33 (2004): 525-526.

Karst M, Rahe-Meyer N, Gueduek A, Hoy L, Borsutzky M, Passie T. Abnormality in the self-monitoring mechanisms in patients with fibromyalgia and somatoform pain disorder. Psychosomatic Medicine 67 (2004): 111-115.

Seifert J, Cimander KF, Passie T, Emrich HM, Schneider U. Therapeutische Implikationen von Cannabinoiden bei neuropsychiatrischen Erkrankungen. Suchtmedizin 6 (2004): 211-219

Passie T, KrĂĽger T, Hartmann U, Schneider U, Emrich HM. Ecstasy (MDMA) mimics the post-orgasmic state: Impairment of sexual drive and function during acute MDMA-effects may be due to increased prolactin secretion. Medical Hypotheses 64 (2005): 899-903

Passie T,  Karst M, Wiese B, Emrich HM, Schneider U. Effects of different subanesthetic doses of (S)-ketamine on neuropsychology, psychopathology and state of consciousness in man. Neuropsychobiology 51 (2005): 226-233.

Passie T, Metzner C, Seifert J, Zedler M, Schneider U, Emrich HM, Karst M. Akzidentelle intraarterielle Injektion von Diacetylmorphin (Heroin). bei Drogenabhängigen. Anästhesiologie – Intensivmedizin – Notfallmedizin – Schmerztherapie 40 (2005): 419-422

Passie T, Hartmann U, Schneider U, Emrich HM. Was sind Entaktogene? Pharmakologische und psychopharmakologische Aspekte einer Substanzgruppe. Suchtmedizin 7 (2005): 235-245.

Seifert J, Metzner C, Paetzold W, Borsutzky M, Ohlmeier M, Passie T, Hauser U, Becker H, Wiese B, Emrich H, Schneider U. Mood and affect during detoxification of opiate addicts: a comparison of buprenorphine versus methadone. Addiction Biology 10 (2005): 157-64

Benzenhöfer U, Passie T. Zur Frühgeschichte von Ecstasy. Nervenarzt 77 (2006): 95-100

Passie T. Hanscarl Leuner (1918-1996): Pionier der Halluzinogenforschung und psycholytischen Therapie. Entheogene Blätter 21 (2004): 114-122. [2006 erschienen]

Passie T, Blackmore S. Psychedelic Healing. New Scientist 190 (No. 2547) (2006): 50-51

Verthein U, Bonorden-Kleij K, Degkwitz P, Dilg C, Köhler WK, Passie T, Soyka M, Tanger S, Vogel M, Haasen C. Long-term effects of heroin-assisted treatment in Germany. Addiction 103 (2008): 960-6.

Halpern JH, Sherwood AR, Passie T, Blackwell KC, Ruttenber AJ. Evidence of health and safety in American members of a religion who use a hallucinogenic sacrament. Med Sci Monit. 14 (2008): SR 15-22.

Bernateck M, Becker M, Schwake C, Hoy L, Passie T, Parlesak A, Fischer MJ, Fink M, Karst M. Adjuvant auricular electroacupuncture and autogenic training in rheumatoid arthritis: a randomized controlled trial. Auricular acupuncture and autogenic training in rheumatoid arthritis. Forsch Komplementmed. 15 (2008):187-93.

Passie T, Halpern JH, Stichtenoth DO, Emrich HM, Hintzen A. The pharmacology of lysergic acid diethylamide: A review. CNS Neuroscience and Therapeutics 14 (2008): 295-314

Passie T. Psychedelika, religiöse Erfahrungen und Spiritualität. Jung-Journal 2/2009: 71-79

Karst M, Halpern JH, Bernatek M, Passie T. The non-hallucinogen 2-bromo-lysergic acid diethylamide as preventative treatment for cluster headache: an open, non-randomized case series. Cephalalgia 30 (2010): 1140-1144.

Benzenhöfer U, Passie T. Rediscovering MDMA (ecstasy): the role of the American chemist Alexander T. Shulgin. Addiction 105 (2010): 1355-61.

Kapitza KP, Passie T, Bernateck M, Karst M. First non-contingent respiratory biofeedback placebo versus contingent biofeedback in patients with chronic low back pain: a randomized, controlled, double-blind trial. Appl Psychophysiol Biofeedback 35 (2010): 207-17.

Karst M, Schneidewind D, Scheinichen D, Juettner B, Bernateck M, Molsberger A, Parlesak A, Passie T, Hoy L, Fink M. Acupuncture induces a pro-inflammatory immune response intensified by a conditioning-expectation effect. Forsch Komplementmed. 17 (2010): 21-7.

Passie T. Gefahren durch Cannabiskonsum: Mythos und Realität. Via medici 4 (2010): 34-37.

Martins CPB, Freeman S, Alder JF, Passie T, Brandt SD. Profiling psychoactive tryptamine-drug synthesis by focusing on detection using mass spectrometry. Trends in Analytical Chemistry 29 (2010): 285-296

Karst M, Halpern JH, Bernatek M, Passie T. Response to Tfelt-Hansen P: Is BOL-148 hallucinogenic?Cephalalgia 2010 (published online 16 December 2010)

Passie T, Warncke J, Peschel T, Ott T „Neurotheologie“: Neurobiologische Modelle religiöser Erfahrungen. Nervenarzt 2012 Apr 6

Brandt SD, Passie T. Research on psychedelic substances. Drug Test Anal. 4 (2012): 539-42

Passie T, Emrich HM, Karst M, Brandt SD, Halpern JH. Mitigation of post-traumatic stress symptoms by Cannabis resin: A reviewof the clinical and neurobiological evidence. Drug Test Anal. 4 (2012): 649-59

Sinke C, Halpern KH, Zedler M, Neufeld J, Emrich HM, Passie T. Genuine and drug-induced synesthesia: A comparison. Conscious Cogn. 21 (2012): 1419-34

Passie T, Peschel T. Die Heroingestützte Behandlung Opiatabhängiger in Deutschland: Geschichte – Ergebnisse – Wirkprinzipien. Die Polizei 2013 104 (9): 241-253

Nielsen J, KrĂĽger THC, Hartmann U, Passie T, Fehr T, Zedler M. Synaesthesia and sexuality: the influence of synaesthetic perceptions on sexual experience. Front Psychol. 2013; 4: 751. Published online 2013 October 16. doi: 10.3389/fpsyg.2013.00751

Passie T, Schneider U, Borsutzky M, Breyer R, Emrich HM, Borwin Bandelow B, Schmid-Ott G. Impaired higher perceptual processing in patients with anxiety disorders: an experimental pilot study with the binocular depth inversion paradigm. Psychol Health Med 2013; 18: 363-374

Gasser P, Holstein D, Michel Y, Doblin R, Yazar-Klosinski B, Passie T, Brenneisen R. Safety and efficacy of lysergic acid diethylamide-assisted psychotherapy for anxiety associated with life-threatening diseases. Journal of Nervous and Mental Disease 2014 202: 513-20 

Gasser P, Kirchner K, Passie T. LSD-assisted psychotherapy for anxiety associated with a life-threatening disease: a qualitative study of acute and sustained subjective effects. Journal of Psychopharmacology 2015 29: 57-68

 

 

4. Buchbeiträge

Passie T. Ludwig Binswanger. In: Eckart WU/Gradmann C (Hrsg.): Ärztelexikon – Von der Antike bis zum 20. Jahrhundert. München: C.H. Beck 1994, S. 62.

Passie T. Victor Emil Freiherr von Gebsattel. In: Eckart WU/Gradmann C (Hrsg.): Ärztelexikon – Von der Antike bis zum 20. Jahrhundert. München: C.H. Beck 1994, S. 153.

Passie T, Benzenhöfer U. Binswanger, Ludwig. In: Killy, Walter (Hrsg.) Deutsche Biographische Enzyklopädie Bd. 2. München/New Providence/London/Paris: Saur 1995, S. 534.

Passie T. Psilocybin in der Psychotherapie. In: Liggenstorfer R, Rätsch C (Hrsg.): Maria Sabina – Botin der heiligen Pilze. Solthurn, Löhrbach: Nachtschatten 1996, S. 211-225.

Passie T. Ist Schamanismus Mystik? In: Scharfetter C./Rätsch C. (Hrsg.): Religion – Mystik – Schamanismus. Berlin 1998, S. 121-136.

Höltje M, Passie T. Neurologie und Psychiatrie. In: Adams H-A (Hrsg.): Analgesie, Sedierung and Anästhesie in der Notfallmedizin. Bremen: Uni-med 2001, S. 87-92.

Passie T. Ludwig Binswanger. In: Eckart WU, Gradmann C (Hrsg.): Ă„rzte-Lexikon von der Antike bis zur Gegenwart. Berlin/Heidelberg/New York: Springer 2001, S. 48.

Passie T. Viktor Emil Freiherr von Gebsattel. In: Eckart WU, Gradmann C (Hrsg.): Ă„rzte-Lexikon von der Antike bis zur Gegenwart. Berlin/Heidelberg/New York: Springer 2001, S.131.

Passie T. Medizinische Versorgung bei Paniksituationen und Massenphänomenen. In: Adams, HA, Papae C, Flemming A (Hrsg.): Kurs leitender Notarzt. Hannover 2002, S. 94-99.

Passie T. Meskalinforschung in Deutschland 1912-1945: Grundlagenforschung, Selbstversuche und Missbrauch. In: Pieper W (Hrsg.): Nazis on Speed Bd. 1. Löhrbach 2003, S. 234-244.

Passie T. Bewusstseinsforschung. In: Mueller L, Mueller A (Hrsg.): Lexikon der Analytischen Psychologie. DĂĽsseldorf, ZĂĽrich: Walter 2003, S. 57-58.

Passie T. A History of the Use of Psilocybin in Psychotherapy. In: Metzner R (ed.) Teonancatl – Sacred Mushroom of Visions. El Verano, CA. 2004, pp. 109-134.

Passie T. Ăśber einige Beobachtungen bei der psycholytischen Behandlung. In: Schneider U, Dietrich DE, Gast U (Hrsg.): Aspekte des Psychischen. WĂĽrzburg 2004, S. 127-134.

Passie T. Imaginationserleben und halluzinogene Substanzen: Entwicklungsbeziehungen von Katathymem Bilderleben und psycholytischer Therapie. In: Kottje-Birnbacher L, Wilke E, Krippner K, Dieter W (Hrsg.): Mit Imaginationen therapieren. Lengerich, Berlin, Bremen: Pabst Science Publishers 2005, S. 51-66.

Passie T. Psychische Wirkungen von Halluzinogenen – Objektive und subjektive Perspektiven. In: Emrich HM, Schneider U (Hrsg.): Facetten der Sucht. Franfurt, Berlin, Bern u.a.: Peter Lang 2005, S. 75-96.

Passie T. Ludwig Binswanger. In: Eckart WU, Gradmann C (Hrsg.): Ă„rzte-Lexikon von der Antike bis zur Gegenwart. Berlin/Heidelberg/New York: Springer 2006, S. 49.

Passie T. Viktor Emil Freiherr von Gebsattel. In: Eckart WU, Gradmann C (Hrsg.): Ă„rzte-Lexikon von der Antike bis zur Gegenwart. Berlin/Heidelberg/New York: Springer 2006, S.136-137.

Passie T, Peschel T. Phänomenologie und Neurobiologie mystisch-ekstatischer Erfahrungen. In: Matthiessen S (Hrsg.): Traum, Trance und Rage in der Sicht der Hirnforschung. Paderborn: Mentis 2007, S. 67-98.

Passie T, Peschel T. Phänomenologie und Neurobiologie mystisch-ekstatischer Erfahrungen.In: Matthiessen S (Hrsg.) Traum, Trance und Rage in der Sicht der Hirnforschung. Paderborn: Mentis 2007, S. 67-98.

Passie T. Contemporary psychedelic therapy: An Overview. In: Winkelman M, Roberts T (eds.) Psychedelic medicine  - new evidence for hallucinogenic substances as treatments. Vol. 1. Westprt, CT, London: Praeger 2007, pp. 45-68.

Machleidt W, Passie T. EinfĂĽhrung. In: Machleidt W, Passie T, Spazier D (Hrsg.) PsychiaterSein. Karl Peter Kisker - Auswahl seiner Schriften. Bonn: Psychiatrie Verlag 2007, S. 23-31.

Passie T, Dehmlow R. Die „eiserne Klammer um Kopf und Herz“ – Trauma und Sucht des Otto Gross. In: Dehmlow R, Rother R, Springer A (Hrsg.) „Da liegt der riesige Schatten Freuds nicht mehr auf meinem Weg“ – Die Rebellion des Otto Gross. Marburg/L.: Verlag LiteraturWissenschaft 2008, S. 248-254.

Passie T, Dürst T. Heilungsprozesse im veränderten Bewusstsein: Elemente psycholytischer Therapieerfahrung aus der Sicht von Patienten. In: Jungaberle H, Gasser P, Weinhold J, Verres R (Hrsg.) Therapie mit psychoaktiven Substanzen. Bern: Huber 2008, S. 165-194.

Passie T. Paniksituationen und Massenphänomene. In: Adams HA, Flemming A, Gänsslen (Hrsg.) Kursbuch leitender Notarzt. Berlin: Lehmanns Media 2008, S. 185-190.

Passie T, Belschner W. Einführung. In: Passie T, Belschner W (Hrsg.) Ekstase: Phänomen – Erfahrung – Heilung. Hannover: Internationalismus Verlag 2008, S. 3-5.

Passie T. Über therapeutische Mechanismen und Wirkungen der Psychotherapie mit entaktogenen Substanzen. In: Dietrich DE, Garlipp P, Debus S, Emrich HM (Hrsg.) Welche Sprache hat die Psyche? Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2009, S. 257-282

Hartmann U, Passie T. Persönlichkeitsstörungen und sexuelle Funktionsstörungen. In: Haltenhof H, Schmid-Ott G, Schneider U (Hrsg.) Persönlichkeitsstörungen im therapeutischen Alltag. Lengerich u.a.: Pabst Science Publisher 2009, S. 153-179

Passie T, Dierssen O. Zur EinfĂĽhrung. In: Passie T, Dierssen O (Hrsg) Hans Friedrichs: Die Psychologie des Meskalinrausches. Berlin: VWB 2009, S. VII-XV.

Suzuki J, Halpern JH, Passie T, Huertas PE. Hallucinogens. In: Cohen LM, Collins FL, Young AM, McChargue DE, Leffingwell TR, Cook KL (eds.) Pharmacology and treatment of substance abuse. New York/London 2009, pp. 393-417

Passie T. Trance und Besessenheitszustände. In: Machleidt W, Heinz A (Hrsg.) Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie. München: Urban & Fischer 2010, S. 355-362

Machleidt W, Passie T. Schamanismus und Psychotherapie. In: Machleidt W, Heinz A (Hrsg.) Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie. MĂĽnchen: Urban & Fischer 2010, S. 447-457

Machleidt W, Passie T. Schamanen und traditionelle Heiler – Die Ahnen der modernen Psychotherapie? In: Golsabahi S, KĂĽchenhoff B, Heise T (Hrsg.) Migration und kulturelle Verflechtung. Berlin: VWB  2010, S. 49-57.

Halpern JH, Suzuki J, Huertas PE, Passie T. Hallucinogens. In: Johnson BA (ed.) Addiction medicine Vol. 1. Berlin, New York u.a.: Springer 2011, pp. 1083-1098

Halpern JH, Suzuki J, Huertas PE, Passie T. Hallucinogen Abuse and Dependence. In: Stolerman I (ed.) Encyclopedia of Psychopharmacology. Heidelberg u.a.: Springer 2010, pp. 569-572

Corey V, Passie T, Halpern JH. Drug-induced hallucinations. In: Blom D, Sommer I (eds.) Hallucinations – Research and Practice. Heidelberg u.a. 2012, pp. 297-316

Passie T, Halpern JH. Phencyclidine and Hallucinogens. In: Kranzler H et al. (eds.): Manual of Addiction Psychopharmacology. Washington: APA 2012

Corey V, Halpern JH, Passie T. Drug-induced hallucinations. In: Blom D, Sommer I (eds.) Hallucinations – research and practice. New York, Dordrecht, Heidelberg, London: Springer 2012, pp. 297-316

Passie T. Einleitung. In: Passie T, Belschner W, Petrow E (Hrsg.): Ekstasen: Kontexte – Formen – Wirkungen  WĂĽrzburg: ERGON 2013, S. 11-18

Passie T. Traum, Trance und Ekstase – Ihr Verschwinden in der Kulturgeschichte des Abendlandes  In: Passie T, Belschner W, Petrow E (Hrsg.): Ekstasen: Kontexte – Formen – Wirkungen. WĂĽrzburg: ERGON 2013, S. 51-64

Passie T. Psychophysiologische Modelle ekstatischer Zustände. In: Passie T, Belschner W, Petrow E (Hrsg.): Ekstasen: Kontexte – Formen – Wirkungen.  WĂĽrzburg: ERGON Publishers 2013, S. 107-134

Passie T, Petrow E. Folgewirkungen mystischer Erfahrungen. In: Passie T, Belschner W, Petrow E (Hrsg.): Ekstasen: Kontexte – Formen – Wirkungen.  WĂĽrzburg: ERGON  2013, S. 255-276

Passie T, Scharfetter C. Ekstasen im Kontext von Psychotherapien mit psychoaktiven Substanzen. In: Passie T, Belschner W, Petrow E (Hrsg.): Ekstasen: Kontexte – Formen – Wirkungen. Würzburg: ERGON 2013, S. 289-308

Petrow E, Passie T. Mystik und Krankheitserfahrungen: Ein Gespräch. In: Passie T, Belschner W, Petrow E (Hrsg.): Ekstasen: Kontexte – Formen – Wirkungen. Würzburg: ERGON 2013, S. 325-343

Passie T, Halpern JH. Hallucinogens and phencyclindine. In: Kranzler HR, Ciraulo DA (eds.) Clinical manual of áddiction psychopharmacology. 2013

Passie T, Halpern JH. The pharmacology of hallucinogens. In: Ries R, Fiellin D, Miller S, Saitz R, Gorelick DA (eds.) Principles of addiction medicine. 5th edition . Philadelphia et al.: Wolter Kluwer 2014, pp. 235-255

Passie T, Halpern JH. Hallucinogens. In: Herron A, Koehler Brennan T (eds.) The ASAM essentials of addiction medicine. 2d Edition. Philadelphia et al.: Wolter Kluwer 2015

Passie T. Die Nah-Tod-Erfahrung als Prototyp ekstatischer Erfahrungen. In: Nahtoderfahrung und Religion. Goch: Santiago Verlag 2015, pp. 21-50

Passie T. Unterstützung der Psychotherapie durch Pharmaka – Die psycholytische Therapie. In: Schweizerische Ärztegesellschaft für Psycholytische Therapie (SÄPT) (Hrsg.): Jubiläumssymposium Bewusstseinsveränderung und Psychotherapie 10. September 2015. Solothurn: SÄPT, pp. 3-7

 

5. Publizierte Abstracts

Passie T. Ausrichtungen, Methoden und Ergebnisse früher Meskalinforschungen im deutschsprachigen Raum (bis 1950). In: Schlichting M, Leuner H (Hrsg.): Welten des Bewusstseins (Abstracts). Göttingen: ECBS 1992, S. 52

Passie T. Directions, methods, and results of early mescaline research in the german-language area. (until 1950). In: Schlichting M, Leuner H (eds.): Worlds of consciousness Vol. 5. Berlin 1995, S. 71

Passie T. Dosisabhängige Veränderungen der neuropsychologischen Performance unter S-Ketamin bei Gesunden. Nervenarzt 71 (2000) (Suppl. 1): S. 93.

Kropp S, Kern V, Schlimme J, Borsutzky M, Passie T, Seifert J, Hajak G, Kornhuber J,  Emrich HM, Schneider U, Bleich S. Evaluation of oxidative stress under treatment with atypical and typical antipsychotic drugs. International Journal of Neuropsychopharmacology 5 (2002) (Suppl. 1): S165.

Passie T. Eine neue Systematik der psychoaktiven Substanzen (Stimulantien, Entaktogene, Halluzinogene). Nervenarzt  77 (Suppl. 3): S 259.

Passie T. Eine neue Systematik der psychoaktiven Substanzen (Stimulantien, Entaktogene, Halluzinogene). Nervenarzt 77 (Suppl. 3) (2006): S259

Passie T. An empirical study about altered states of consciousness and subjective experience during sexual intercourse and some implications. In: Hameroff S. (ed.) Toward a science of consciousness. Tucson, NM 2008, S. 193.

Passie T. Traum, Trance und Ekstase – Ihr Verschwinden in der Kulturgeschichte des Abendlandes. In: Passie T, Belschner W (Hrsg.) Ekstase: Phänomen – Erfahrung – Heilung. Hannover: Internationalismus Verlag 2008, S. 18.

Passie T. Psychophysiologische Modelle ekstatischer Zustände. In: Passie T, Belschner W (Hrsg.) Ekstase: Phänomen – Erfahrung – Heilung. Hannover: Internationalismus Verlag 2008, S. 22.

Passie T. Humanistische Psychologie und Anthropologie: Beziehungen von ekstatisch-mystischen Erfahrungen und psychischer Gesundheit. In: Passie T, Belschner W (Hrsg.) Ekstase: Phänomen – Erfahrung – Heilung. Hannover: Internationalismus Verlag 2008, S. 31.